Freitag, 17. September 2010

nur Vorurteile?

Man sagt ja von Schafen, das sie nicht so wahnsinnig intelligent seien. Höflich ausgedrückt. Üblicher sind ja so Aussagen wie "schafsdämlich" und so.
So ganz frei erfunden ist das wohl nicht...
Seit ein paar Tagen ist ja SchwieMa's Milchschaf mit den beiden Böckchen bei uns. Die Schafsweide wird mit einem mobilen Elektrozaun abgegrenzt.
Heute hab ich frei und mein Ritter muss auch nicht ganz so früh weg, also haben wir etwas länger geschlafen. Um 6.30 Uhr meldete sich mein Blasenwecker. Mein Weg ins ins Bad weckte diverse Katzen, die dann rauswollten.
An der Tür hörte ich schon die Schafe blöken, dachte mir aber nicht viel dabei, weil sie immer blöken. (Ein typischer Charakterzug der Milchschafe ist, das sie quasi als einzige Schafrasse auch einzeln, also ohne Herde, gehalten werden können. Allerdings übertragen sie dann ihre ganze Zuneigung und Schafsliebe auf "ihre" Menschen)
Als ich dann so gegen halb acht aufgestanden bin und aus dem Badezimmerfenster in den nur zögerlich heller werdenden Hof schaute, sah ich dann das eine Böckchen im Elektrozaun hängen und kläglich blöken.
Also schnell meinen Ritter aus dem Bett gescheucht, in die erstbesten Klamotten gesprungen und dann raus, in den strömenden Regen, das Böckchen retten. Der arme Kerl hatte sich total in dem Elektrozaun verheddert. Der Kopf steckte zwischen den Maschen fest, so das er sich fast stranguliert hätte. Zum Glück war noch genügend Luft und Polsterung durch das dicke Fell. Mit sämtlichen Beinen hatte er sich im Rest des Zauns vertüddelt. Es war gar nicht so einfach, ihn da wieder raus zu wurschteln.
Aber nachdem wir ihn befreit und mit einer Schüssel Hafer getröstet hatten, hüpfte er schon wieder ganz munter mit Mama-Schaf und dem Brüderchen über die Wiese. Die Elektrotherapie schien jedenfalls keine Schäden angerichtet zu haben. (Der Zaun verteilt ja auch nur leichtere Stromschläge, die allerdings auf Dauer bestimmt recht unangenehm sind).

Kommentare:

Rosenfee hat gesagt…

Auweia,das arme Kerlchen...gut das ihr ihn noch befreien konntet und er wieder munter ist
Sei ganz lieb gedrückt und hab ein schönes Wochenende mit den Schäfchen und Kätzchen und dem Ritterchen..lach
dhone

nima hat gesagt…

Mei der Arme :-( Zum Glück ist nichts wirklich schlimmes passiert - wenn er sich die Tage nochmal verfängt, dann könnte das mit dem Vorurteil allerdings vielleicht doch stimmen ;-)

LG nima

griselda hat gesagt…

Schafe sind selten dämlich, das haben wir in Schottland auch wieder gemerkt. Aber so ein Elektozaum muss halt auch idiotensicher aufgestellt sein, damit sowas nicht passiert. Denn als Halter weiß man ja, dass Schafe dämlich sind.
Gottlob warst du zur Stelle.

(Haste mal Glenkill gelesen? Phantasy pur.)