Donnerstag, 28. Januar 2010

gestrickt

hab ich auch mal wieder.
Der grüne Schal aus pflanzengefärbter Wolle wurde schon im November fertig und hat mir an kalten Tagen bereits wunderbar Hals und Schultern gewärmt.
Er ist aus einfädiger Schurwollflamme, die ich schon im Sommer 2008 mit Zwiebelschalen und schwarzer Stockrose gefärbt habe. Endlich habe ich einen schönen breiten Schal, der auch über die Schultern reicht! Er ist 1,70m lang und etwas über 60 cm breit.

Die Stulpen sind aus pflanzengefärbter und handgesponnener Wolle von der Spinntante. Die Wolle "Herbstbunt" habe ich vor einiger Zeit aus dem roten Wanderpaket entnommen. Den 45 Gramm-Strang hab ich in zwei gleich schwere Hälften geteilt und einfach so lange gestrickt, bis ein Strang alle war. Die Stulpen sind wunderbar kuschelig und warm, schön lang und ohne Daumenloch. So kann ich sie je nach Lust und Laune mal mehr, mal weniger weit über die Handgelenke ziehen.


Kommentare:

Rosenfee hat gesagt…

Die sind ganz wunderschön geworden,deine Stulpen,tolle Farben
und der Schal schön grün und kuschelig...toll
aha...und jetzt schreibst und blogst du ,willst wohl ein Schwein haben...grins...ob ich Frau S. mal frage...vielleicht tauscht sie ja?
Ganz allerbeste Grüsse
fretypl

Ritterstern hat gesagt…

oh ha... Frau Rosenfee hat mich voll durchschaut *rot-werd*
Jahaaa!! Ich will mal Schwein haben :-)
Ich bin grad dabei Frau S. in seelische und moralische Abhängigkeiten zu drängen. Da KANN sie gar nicht anders *zwinker*

Seifenliebe hat gesagt…

Hallo liebe Frau Ritterstern !

Dein Schal schaut so kuschelig warm aus ! Ist es bei Euch auch so kalt ? Die Farbe von den Stulpen passen gut zum Schal, richtig toll !

Ich lass Dir ein paar liebe Grüsse hier, bis bald Bea