Sonntag, 30. August 2009

Wut

Grenzenlose Wut macht sich grad in mir breit.
Weil ein paar hirnlose Gaffer nicht Platz gemacht haben, sind zwei Kinder bei einem Wohnungsbrand verbrannt.
Ich kann es nicht fassen. Haben die keinen Funken Vernunft in ihrer Birne? Können die denn nicht sehen, das sie der Feuerwehr im Weg stehen?
In dem Fall wär ich ja dafür, das die Feuerwehr einfach durchfährt. Wer nach Aufforderung nicht zur Seite geht, wird übern Haufen gefahren.
Was sind das nur für "Menschen", die in ihrer Sensationsgier den Tod unschuldiger Kinder in Kauf nehmen???

Den Artikel über die Tragödie gibt es hier.


Zwei Kinder bei Hausbrand gestorben
Erschienen am 29. August 2009
Feuerwehrleute löschen in Sangerhausen ein Feuer im zweiten Stock sowie im Dachstuhl eines Wohnhauses (Foto: ddp)

Zwei Kinder sind bei einem Brand in Sangerhausen in Sachsen-Anhalt ums Leben gekommen. Feuerwehrleute fanden einen vierjährigen Jungen und ein neunjähriges Mädchen in der Nacht zum Samstag tot in der brennenden Wohnung.
Die anderen drei Kinder und Eltern der albanischen Familie retteten sich nach Polizeiangaben über das Dach in das Hinterhaus.

Brandursache noch ungeklärt
Das Feuer brach gegen 23.20 Uhr im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Innenstadt aus. Die Brandursache blieb noch unklar und soll vom Landeskriminalamt ermittelt werden.

Gaffer behindern Rettung
Mehr als 100 Schaulustige auf der Straße behinderten laut Polizei die Feuerwehrleute bei der Rettung. Die Beamten mussten Verstärkung anfordern, um die Schaulustigen in dem Chaos von den Rettungskräften fernzuhalten.

Gebäude unbewohnbar
Die Rettungskräfte brachten eine serbische Familie aus der darunter liegenden Wohnung in Sicherheit. Mehrere Bewohner kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Das Gebäude, in dem sich auch ein vietnamesisches Obst- und Gemüsegeschäft befindet, ist unbewohnbar.

Kommentare:

Livingpriest hat gesagt…

Naja, das stellt ganz klar eine Straftat dar. Sie sind mitschuldig und können dafür angeklagt werden, was dann ja hoffentlich auch passiert. Aber auch wenn man Rettungsdienste behindert ohne das was passiert kann man dafür ziemlich viel Ärger bekommen. Aber das ist dann ja meistens ermessenssache, also wenns blos Albaner waren wird da wohl nicht viel passieren, wenn die Kinder vom Bürgermeister gewesen wären, dann würden die wohl Lebenslänglich dafür krigen.

Ritterstern hat gesagt…

leider ist es ja meist so, das Niemand auf die Idee kommt, die Personalien der Gaffer festzuhalten. Und dann kommen sie doch wieder davon. Eigentlich müssten die wegen fahrlässiger Tötung oder sowas angezeigt werden.

Rosenfee hat gesagt…

Manche sind auch noch so dummdreist,alles mitzufilmen!!!!
Das muss man mal überlegen,haben wir auf Rügen schon erlebt.Ältere Frau ertrinkt,Rettungshubschrauber kommt,alles wird brühwarm geknipst und gefilmt,da kriege ich das grosse Ko....
Die haben zwar die Arbeit nicht behindert,aber was soll das???
Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag
Liebe Grüsse von Patricia

Anonym hat gesagt…

Das ist hirnlose Sensationsgeilheit.Sieht man überall, Autounfälle, Scheunenbrände...ich verstehe auch nicht, warum da teilweise ein touristisches Ereignis draus gemacht wird, und man sich am Leid ergötzt. Es ist schrecklich. Dazu kommt noch, dass es oft Leute sind, von denen man es nicht gedacht hätte, und die völlig uneinsichtig dastehen.Dummheit!


facke
(war wirklich die Wortbestätigung!)