Dienstag, 30. März 2010

Warnschuss

Scheinbar wollte mir mein Körper irgendwie verständlich machen, das es in letzter Zeit ein bisschen too much war...
Selbst nach zwei Wochen Urlaub war ich ja noch fix und alle.
Seit ich im August die Umschulung angefangen hatte, stand ich mehr oder weniger unter Dauer-Stress, war nach der Arbeit völlig erledigt und hab den ganzen restlichen Nachmittag meist verdöst und bin dann abends todmüde ins Bett gefallen und konnte dann aber nicht richtig schlafen.
An den ein oder zwei freien Tagen in der Woche war dann die ganze liegengebliebene Hausarbeit zu erledigen, für die Schule lernen und Hausaufgaben, und hin und wieder kreative Werkeleien.

Gestern in der Schule bin ich aus den Latschen gekippt.
Gewissermassen.
Komisch war mir schon seit dem Aufstehen. Das hatte ich aber auf zu wenig Schlaf geschoben. Am Sonntag hatte ich Spätschicht und war erst kurz vor 21.00 Uhr zu Hause, und durch die Zeitumstellung bin ich dann auch etwas später ins Bett, hab sauschlecht geschlafen und bin dann morgens kurz nach 5.00 Uhr wie gerädert aus dem Bett gekrabbelt.
Da hatte ich schon Kopfschmerzen und ein flaues Gefühl im Magen.
In der Schule wurden dann im Lauf des Vormittags die Kopfschmerzen immer heftiger, dazu kam dann Flimmern vor den Augen und Schwindelgefühle. Ausserdem war mir speiübel. So gegen 10.00 hab ich mir dann mein Frühstück durch den Kopf gehen lassen und mich auf wackeligen Beinen wieder zu meinem Platz geschleppt.
Dort wurde das Flimmern vor den Augen immer schlimmer, Ohrensausen, Brechreiz und dann fing alles an sich zu drehen.
Ich sah wohl auch nicht so besonders gut aus, zumindest hat mich der Anatomie-Doktor dann nach Hause geschickt.
Doof war, das wir ja in der nächsten Stunde unsere Gruppen-Projekt-Arbeit vorstellen sollten und eine aus der Gruppe auch schon wegen kranker Tochter fehlte. Mussten die verbliebenen zwei also unsere beiden Teile vorlesen.

Bin dann also kurz vor 11.00 Uhr nach Hause, bzw. wollte auf dem Rückweg gleich beim Arzt vorbei um mir einen gelben Schein zu hohlen. (Zumal ja heute die Mega-Klausur ist. So ein Mist!! Die ganze schöne Zeit, die ich zum Lernen verbraten hab!! Die Nachschreibeklausur hat ja dann ganz andere Themen)
Der Arzt hatte aber schon um 11.00 Uhr zu. Ich also nach Hause und erstmal aufs Sofa. Bis kurz nach drei, da bin ich dann wieder zum Arzt in die Nachmittagssprechstunde. Der hat dann Blutdruck gemessen und ratlos geguckt. Noch mal zur Kontrolle am anderen Arm gemessen und besorgt geguckt. Mein Blutdruck wär'n bisschen erhöht.
Weil ich aber ganz normal leicht erhöhten Blutdruck hab (meist so 140 zu 90) fragte ich also nach, was er mit "leicht" meint. Nun ja, der Blutdruck war knapp unter 200. Den zweiten Wert hab ich vor lauter Schreck gar nicht gehört. Kein Wunder, das mir schwindelig war...
Und vor allem hatte ich ja schon einige Stunden ruhig auf dem Sofa gelegen...
Hab dann erst mal ein Blutdrucksenkendes Mittel bekommen, die Anweisung, mich nicht aufzuregen und mal gaaaaanz ruhig zu machen und sollte dann heute früh zum EKG, Blutabnehmen und so wiederkommen.
EKG war normal. Blutdruck immer noch so hoch wie gestern. Der Dok wollte mir zwar keine Angst machen, meinte aber, das wär gar nicht gut.
Donnerstag muss ich wieder hin. Mal sehn, was da jetzt draus wird.
Mir flimmert es immer noch vor den Augen und wenn ich aufstehe, hab ich Mühe nicht umzufallen. Deshalb werd ich auch wieder mal meinem Sofa einen Besuch abstatten. Und nichts tun!
Das heisst, der UFO-Korb wird nicht leerer. Und ich hab immer noch keine Nadeln frei, um was aus Siggis Wolle zu stricken. Und die versprochenen Gänse kann ich dann auch noch nicht nähen. Aber vermutlich würde ich derzeit keine ordentliche Naht hinbekommen. Tut mir also leid, wenn das vor Ostern mit den Gänsen nix mehr wird!

Kommentare:

wupperbaer hat gesagt…

Wünsche Dir gute Besserung und lass es langsam angehen...manchmal sendet der Körper Signale, die wir leider nicht immer hören, spüren und lesen wollen!

Schone Dich...und ich drücke Dir für den Nachschreibetermin ganz dolle die Daumen.

GGLG Regina

Rosenfee hat gesagt…

Du Nasenbär musst dich für nix entschuldigen...werde schnell gesund und erhole dich liebe Martina....deine Gesundheit geht jetzt vor ....und ich drücke dir die Daumen,das die anderen Klausurthemen nicht so schwer sind...
Ganz dicke Knuddler und ganz,ganz liebe Grüsse für dich
liesses

otti hat gesagt…

ja, manchmal muß unser Körper schon ganz schön laut rufen, bis wir ihn hören.Ich kenne das....
Ich wünsche dir alles gute, auch wenn es ein wenig dauert.
lg otti

feierflo hat gesagt…

ich denk an dich grosse schwester und hoffe mit dir das es "nur" ein warnschuss ist und sich schnell zum besseren behandeln lässt
erhol dich gut und kurier dich aus
nur keinen falschen stolz ... deine gesundheit geht vor ;-)