Freitag, 5. März 2010

oh... Dementia!

Ich bin ja etwas chaotisch. Und vergesslich.
Und man könnte mich durchaus auch als un-organisiert bezeichnen.
Ich kann damit leben.
Hab mich irgendwie dran gewöhnt.
Meine Umwelt eigentlich auch.
Sie nehmen mein Chaos und gelegentliche gedächtnismäßige Aussetzer recht gelassen.
Und deshalb werde ich auch nicht zum Psycho-Doc rennen um rauszufinden, ob ich ADS hab. Ein großer Teil der beschriebenen Symptome passt auf mich. Aber ich komm ganz gut zurecht. Wirklich.
Nur manchmal...

Da finde ich dann das Buch, das ich grad lese im Küchenschrank bei den Nudeln.
Oder das Telefon (das Schnurlose) im Kühlschrank.

Nun ja...

Ach so. Was kann man denn mit Schaschlikspiessen alles kreatives machen?
Schaschlik. Klar.
Aber so viel Schaschlik schafft kein Mensch.

Da hatte ich doch neulich dieses geniale Haubentauchergänsepunkhuhn genäht. Dazu braucht man Schaschlik-Spiesse. Um das Vieh auf- und dann in den Blumentopf reinzuspiessen.
Für den Prototypen hab ich den letzten Schaschlikspiess verwendet.
Dachte ich.
Hab also beim nächsten Einkauf ein paar (also die große Packung mit 100 Stück) Schaschlikspiesse gekauft. Und auf die leicht überquellende Ablagefläche auf meiner Kommode gelegt. Und vergessen.
Beim letzten Einkauf hab ich mal ein paar (also ne große Packung mit 100 Stück) Schaschlikspiesse gekauft. Weil, die brauch ich ja für das Haubentaucherhuhn. Zum aufspiessen.

Gestern hab ich was gesucht in meinem super-saumäßig-chaotischen-Krempel-Krams wohlsortierten Zimmer. Und hab, lacht nicht!! eine Packung Schaschlikspiesse gefunden. Eine große mit 100 Stück, weil, Schaschlikspiesse kann man ja immer mal da haben.
Aber, nicht das jetzt Jemand auf falsche Ideen kommt, die neulich gekaufte und dann zur Seite gelegte Packung hab ich auch wiedergefunden.

Morgen feiert mein Schwiegerpapa seinen 60zigsten Geburtstag. Ich steuere diverse Kuchen zum Kuchenbufett bei.
Als ich die Schublade, in der ich so Sachen wie Gefrierbeutel, Backpapier und Alufolie aufbewahre, öffnete um das Backpapier rauszuholen, finde ich zu meiner großen Freude eine Packung Schaschlikspiesse. Und da man sowas ja immer mal braucht, hatte ich natürlich eine große gekauft. Mit 100 Stück.

Mir fällt grad ein, ich glaub im Schuppen hab ich auch noch ein Paket. Weil man da so schön die Sämlinge dranbinden kann.

Wahrscheinlich muss ich jetzt eine größere Menge Stoff kaufen. Damit ich für die vielen schönen Schaschlikspiesse viele nette Gänsehaubentaucherpunkhühner nähen kann.

Ach ja. Manchmal nervt mich mein Chaotismus auch tierisch. Ich muss ja zwei Wochenenden im Monat arbeiten. Und im März trifft sich die Familie meines Ritters immer an einem Wochenende zum Familientreffen. Also hab ich mir das Wochenende, an dem das Treffen ist, frei gewünscht. Und auch bekommen.
Leider hab ich mich im Datum geirrt.
Das Treffen ist am Wochenende danach. Da hab ich Spätschicht. Und keiner will/kann mit mir tauschen, weil am Montag eine große Projektarbeit abgegeben werden muss. Und am Dienstag schreiben wir eine 4-stündige sehr wichtige Klausur. Wir habe nämlich grad wieder eine Lerninsel. Da gibt es Blockunterricht zu einem speziellen Thema.
Passenderweise behandeln wir grad die Demenz.

Kommentare:

Dörte hat gesagt…

alles, aber auch wirklich alles, ganz normal! Keine Panik!
Schmunzel, kenn ich doch irgendwie.

schönes Wochenende und vielleicht Langzeit Schaschlik grillen.

Rosenfee hat gesagt…

Hihihihi....prust...armes Rittersternchen...dein Unterbewusstsein hat dir gesagt,das bald keine Schaschlikstäbe mehr zu kaufen sind ...und zack...hast du dir ein neues Päckchen gekauft....
aber du bist nicht allein...lach...ich kaufe auch oft doppelt und zigfach...wie wäre es mit Schoko Bananen oder andere Obstspiesse...in Schokolade getaucht...lecker
Ganz liebe Grüsse und ein feines Wochenende
inglig

Livingpriest hat gesagt…

ich würde nieeee Schaschlikstäbe kaufen!
:-) kommt mir irgendwie bekannt vor...
Ich finde die Sachen die ich suche auch immer, wenn ich sie abgeschrieben und neu gekauft habe. Aber mein Handy hatte ich noch nie im Kühlschrank liegengelassen (ich hab nämlich keins :-)

Anonym hat gesagt…

Sach ma,
biste so bekloppt, dich in nem duselblog zu outen daste AIDS hast oder was? Was meinste denn, wer dann noch dein doofes Zeug tauschen will?
Echt, sowas von balla.
Na, ich hoffe ja du hüppst bald mit deinem blödsinnigen Geschreibsel übern Jordan.

Seifenliebe hat gesagt…

*prust* arme Martina :)) Ich glaube, Du kannst immer Sommer ganz viel Fleischspiesse grillen ... oder doch lieber Hühnchen nähen ?!

Ich wünsche Dir ein schönes WE!

LG Bea

Anonym hat gesagt…

@ Anonym:Du sehr mutig und schlau...du kennen Unterschied zwischen ADS und AIDS genau...bravo
Du noch mehr mutig...schreiben anonym
Ich dir empfehlen ...lesen langsam...damit du verstehen...
Gezeichnet Yoda
und Patricia

Ritterstern hat gesagt…

oh, schick :-)
Mein Fan ist wieder da!
Liebe/r Anonym, bist Du's wirklich? Wir hatten doch vor einiger Zeit schon mal das "Vergnügen", oder?

Ich geb Dir gern noch mal den gleichen Rat wie früher: wer nicht mal den Arsch in der Hose hat, einen Namen unter sein Geschmier zu setzen, soll sich doch einfach verpissen und sich zu Seinesgleichen gesellen.
Ich glaub, ich muss mal die Kommentarfunktion etwas überarbeiten.

Bye, bye, auf Nimmerwiedersehen!
MfG

Siggi hat gesagt…

Eigentlich kannste anonymus blödikus doch immer wieder etwas schreiben lassen.
Wenn man´s recht betrachtet outet sich da jemand als Dämlichkeit in Person. Oder?

Ich finde ja übrigens auch häufiger mal den ein oder anderen Schaschlikspieß. Die eignen sich auch wunderbar als Geschenke!
Weiß gar nicht, was Du hast. Die braucht man doch immer!
Sogar 300 Stück oder 400!
Probier mal Wurfgeschosse draus zu machen.

hydrobbl

patchlisel hat gesagt…

Liebe Martina,
ich schmunzel nein ich lache herzlich, und glaub mir, das ist nicht nur Du typisch, das passiert mir ständig.Nur finde ich die Teile erst Monate später wieder, meistens in der Jahreszeit in der ich sie garantiert nicht mehr brauche, versorge sie dann ordentlich an einem gesammelten Platz um sie dann wieder zu suchen, weil sie zu gut versorgt sind.! Manchmal ist das bei jungen Müttern Still-Demenz,.... bei mir Oma ist es Moma-Demenz, und dann gibt es noch Stress-Demenz.... EinkaufsüberforderungsDemenz......
Frühlings-Demenz.....
Schreib du mal ruhig weiter so, deine Zeilen zeugen von einer Frohnatur die andere einfach nur neidisch macht! Und die Puppe mit den Sticks drin! Die ist GENIAL, das werde ich wohl auch mal ausprobieren!
Gräm dich nicht und bleib wie du bist
wünscht dir Elisabeth

Livingpriest hat gesagt…

hmmm, lieber AIDS als diese Krankheit die der Yoda hat. Das der sich nicht schämt sich hier in aller Öffentlichkeit zu outen? Scheint ein ziemlich schwerer Fall zu sein....