Sonntag, 25. Mai 2008

Die schöne Königstochter

war heute sehr, sehr fleissig und hat einen riiiiieesigen Haufen Heu zu Gold versponnen!




sieht aus wie gesponnenes Gold, das in der Sonne glänzt, oder?

Die Wolle ist schon ausgewaschen, geschleudert und fast trocken.







Das ist nun meine Ausbeute an gefärbter Wolle heute. Immer wieder faszinierend finde ich, wie unterschiedlich die unterschiedlichen Garne färben!

Wie man an den rechten Strängen sieht, ist die Farbflotte immer noch sehr intensiv. Immerhin habe ich im vierten Zug gleich 1000 Gramm Wolle auf einmal gefärbt! Und immer noch kam so ein leuchtendes Gelb dabei heraus.

Ich überlege schon, was ich noch färben könnte... *grübel*
Meine Wollvorräte neigen sich langsam dem Ende entgegen. Aber ich hab ja noch einige Meter Wollstoff, den ich mal für das Mittelaltergewand gekauft hatte.

Naja... das kommt morgen. Für heute reicht es erst mal...

Kommentare:

Siggi hat gesagt…

Bin fast sprachlos! Sooo schön. Hängt das so im Garten?? Wart mal, bis zu Dir sind´s knapp 300 km.... grins

Heide hat gesagt…

Oh wie schön! Das leuchtet ja wirklich wie Gold! (Wo bekomme ich jetzt schnell noch etwas Heu her, das ich Dir zum "Zu-Gold-Spinnen" vorbeischicken könnte? ;-) )
Im Ernst: Ich bin total überrascht, dass Zwiebelschalen so ein schönes gelb ergeben, ich kenne nur das rotbraun vom Ostereierfärben. Toll!

LG,
Heide