Dienstag, 20. Januar 2009

Mein Ritter

ist ja eher der praktische Typ. Also weniger romantisch.
Und es hat Jahre gedauert, bis ich ihm klarmachen konnte, welche Freude er (s)einer Frau mit einem Sträußchen Blumen machen kann.
Jetzt bringt er mir hin und wieder ein paar Blümchen mit, über die ich mich jedesmal sehr freue! Eben weil sie so seltene Kostbarkeiten sind.

Gestern hab ich ihn einkaufen geschickt, weil ich selber aus verschiedenen Gründen nicht konnte.
Neben den auf der Einkaufsliste vermerkten Profanitäten wie Sahne, Hackfleisch, Salat, Rosinen ("es gab aber nur Korinthen!") und Wollwaschmittel brachte er mir auch ein Überraschungsgeschenk mit:


Wie gesagt, mein Ritter ist eher praktisch veranlagt.
Nur der Kommentar, mit dem er mir dieses Ding überreichte, stimmt mich nachdenklich:
"Vielleicht geht es damit ja besser (und deshalb öfter). Und überhaupt, wo Dir doch noch Dein Knie so weh tut, da ist das ja dann doof, wenn der Wischlappen dauernd vom Schrubber rutscht und Du Dich bücken musst und so"
War das jetzt Fürsorge oder ein Wink mit dem Zaunpfahl?

Kommentare:

Pepper Anny aka Sabine hat gesagt…

*ggg* Männer ticken ja bekanntlich anders als Frauen, daher nimm es als "Fürsorge"... Das erhält den weiblichen Seelenfrieden erheblich besser als Variante 2 ;o)
Ich bin mir sicher dein Ritter hat es gut gemeint und nicht etwa als gemeinen Angriff gegen deine hausfraulichen Qualitäten ;o)

Ritterstern hat gesagt…

Ich denke ja auch, das es lieb gemeint ist. Quasi ein etwas anderer Blumenstrauß.
Nur hatten wir neulichm al eine Diskussionen über die Häufigkeit des Küche-Wischens...

*zwinker*