Montag, 2. März 2009

Was Neues

Hab heute früh mal wieder mit meinem Papa telefoniert, weil ich ihm Ginas Hinweise mitteilen wollte.
Scheinbar sind sich die Herren Weißkittel derzeit mal wieder nicht so sicher, wo der Tumor denn ist. Zuletzt hiess es ja, der wäre im Dünndarm. Jetzt sind sie der Meinung, dort ist er doch nicht und sie wollen Ruth nach Hannover an die Medizinische Hochschule überweisen.
Ich hatte meinem Vater gleich den Rat gegeben, sich an fachkompetente Leute zu wenden. Auf Ginas Seite gibt es ja den link zu dem Glandula Net, und dort eine Telefon-Nummer von Ansprechpartnern.
Eh' die jetzt massig Zeit vertun und von einem Weißkittel zum nächsten tingeln...

Irgendwie wurde mir auch grad der blog etwas zu bunt, deshalb erst mal grau. Muss mich noch für eine schöne Farbe entscheiden, aber das kommt morgen.
Jetzt koch ich mir ne schöne Kanne Kräutertee und stricke an den Märchensocken weiter.
Mein Ritter kommt auch gleich nach Hause.

1 Kommentar:

Gina hat gesagt…

Ich kenne das. Und mich kotzt diese Inkompetenz echt an!

Ein NeT lässt sich - den Verdacht und die Diagnosemöglichkeiten vorausgesetzt - ziemlich einfach diagnostizieren. Was ist das Problem?

Wie hat man denn die Massen an Metas diagnostiziert? Per Sono? Oder MRT/PET? Wurde der Hormonspiegel getestet? Mit einem Szinti hat man den Primärtumor und alles, was sonst so da ist innerhalb kürzester Zeit auf dem Bildschirm. Klar, das ist teuer - so what?! Man weiß exakt, wo die Dinger sitzen und darauf kommt es doch an?!

Sonderbar... (andererseits hatte man mir auch gleich eine Chemo "angeboten" - an Sinnlosigkeit kaum zu überbieten!)

Gina